Maria Ruh geht in die zweite Runde

12 Feb, 2016 Kommentieren? von

 

„Ein Weltstar sagt Adieu auf der neuen Freilichtbühne in Urbar“

Wenn in der Osterwoche das erfolgreiche „Waldchâlet“ Maria Ruh wieder seine Türen öffnet, ist fast das erste Jahr seit der Wiedereröffnung im Mai 2015 geschafft. Dabei hat das Team um Gastronom und Hotelier Gerd Ripp schon viel erreicht. Hier auf Maria Ruh, in spektakulärer Hochlage, mit traumhaftem Blick auf das Loreley-Plateau und das schöne Mittelrheintal, hält der Barista Gerd Brengmann mit seiner Betriebsleiterin Petra Hönes und ihren fleißigen Mitarbeiter dann wieder eine kreative Auswahl an klassischen und regionalen Genüssen aus der „kleinen Küche“ bereit und offerieren zudem beste Kuchen und Torten aus der Schlossbäckerei.

Die kurze Pause von Neujahr bis Ostern wurde dabei gut genutzt, um weitere kreative Ideen in die Tat umzusetzen. So ist eines der neuen Projekte die Maria Ruh „Classix“. Kulturell hochwertige – vor allem klassisch musikalische Darbietungen sollen dann auf der extra dafür gemieteten, mobilen „Wald- und Freilichtbühne“ stattfinden. Dann wird für drei Wochen eine Mischung aus Open Air Gefühl in einer zauberhaften Atmosphäre entstehen. Zudem sollen es sich die Zuschauer und Konzertbesucher auch gemütlich auf den gepflegten Rasenterrassen machen und eine Art Picknick-Atmosphäre dazu beitragen, den hochkarätigen Künstlern zu lauschen und dabei Genussreiches aus Küche und Keller zu sich zu nehmen. Aber das ist ja auch bekannt. „Wir sind Dienstleister und verstehen es als Selbstverständnis, eine möglichst individuell angenehme und einfühlsame Atmosphäre zu kreieren. Und genau das wollen wir auch bei unseren Konzerten und Events mit der Freilichtbühne schaffen!“ so Gerd Ripp, Inhaber des Romantik Hotel Schloss Rheinfels und Betreiber von Maria Ruh. „Es ist fast so eine Art Unplugged Konzert im Vorgarten unseres Wohnzimmers“ ergänzt er.

René KolloDie erste Aufführung beginnt dabei gleichzeitig mit einem Paukenschlag. So wird am 21. Mai 2016 der weltbekannte Tenor und Opernsänger René Kollo auf der Bühne Maria Ruh auftreten und gleichzeitig seine Abschiedstournee starten. „Eine bessere Erstaufführung hätten wir uns nicht wünschen können“, so Ripp. Unter dem Motto René Kollo – ein Weltstar sagt Adieu und mit dem melancholischen Untertitel „Sag` beim Abschied leise Servus“, gibt der berührende Künstler Kollo zusammen mit einem philharmonischem Ensemble und vielen geladenen Gästen, unter der musikalischen Leitung von Prof. Helge H. Dorsch, seinen Abschied in Deutschland musikalisch bekannt und startet damit seine letzte Tournee. Einlass ist ab 19.00 Uhr, Karten in drei unterschiedlichen Kategorien kann man ab sofort im Vorverkauf unter www.ticket-regional.de, dem Verkehrsamt St. Goar und unter www.rheinfels-shopping.de erwerben.

Am darauf folgenden Sonntag, dem 22. Mai 2016 findet dann erstmalig ein Jazz-Frühshoppen (von 11 bis 15 Uhr) auf den Picknick-Terrassen statt. Dazu konnte unter der Leitung von Peter Schulz, Geschäftsstellenleiter der Kreismusikschule Simmern ein gelungenes Format gefunden werden, welches sich ganz dem Thema Brass-Jazz widmet.

„Wir gehen davon aus, dass sich die Freilichtbühne über dem Rhein binnen kürzester Zeit zu einem echten Geheimtipp im Bereich der klassischen Musik aber auch mit Jazzthemen und Kabarett entwickeln wird“, so Ripp, dessen Philosophie es schon immer war, mit viel Engagement und Eigeninitiative das obere Mittelrheintal touristisch zu bereichern und voran zu bringen.

Da man bereits Größen wir Rufus Beck und René Kollo gewinnen konnte, darf man gespannt sein, welche Highlights für die kommenden Jahre noch aufgeboten werden. Denn Ziel ist es, bereits im kommenden Jahr eine feste Bühne auf Maria Ruh zu errichten. Eines aber steht heute schon fest: Es gibt wohl keinen schöneren Fleck Erde, sich der Musik hin zu geben, denn das wussten schon Silcher, Brentano und Heinrich Heine mit ihrem Loreleylied -demzufolge findet sich auch eine Steintafel auf Maria Ruh zum Gedenken. Der Kreis schließt sich also wieder.

TERMINE IM ÜBERBLICK

– 21. Mai 2016 ab 19.00 Uhr
Die Abschiedstournee René Kollo – Ein Weltstar sagt Adieu
– 22. Mai 2016 ab 10.00 Uhr
Frühshoppen im Park mit der Brass-Band der Kreismusikschule Simmern
– 28. Mai 2016
Überraschungskonzert
– 04. Juni 2016 ab 18.00 Uhr
Die Charta-Lounge, Wein und Musik, Vorstellung der Profilweine der Charta-Winzer des Mittelrheintals mit „korrespondierendem“ Live-Entertainment
– 05. Juni 2016 – Welterbetag
Rufus Beck „Ein Sommernachtstraum“ – live auf der Bühne

 

Maria Ruh

Maria Ruh ist das Waldchâlet, Ausflugslokal, Biergarten und Kaffeerösterei auf dem Hoch-Plato in Urbar, direkt gegenüber dem sagenumwobenen Fels der Loreley. Das Restaurant selber umfasst zwei Räume. In der Rösterei, direkt an der eigenen Röstmaschine ist Platz für 20 Gäste, im separaten auch extra zu mietenden Gastraum „Treidler“ passen bis zu 36 Gäste. Der Biergarten umfasst einen Platz von 80 Plätzen und im „Picknick Park „ können bis zu 400 Personen an Events teilnehmen. Besonderheiten sind das sonntäglich Etagerenfrühstück, die Kaffeerösterei mit ausgewählten Kaffeespezialitäten, die feine heimische Küche, die stetig frische und sehr große Auswahl an leckeren Kuchen und Torten sowie das Angebot an regionalen Weinen. Ohnehin ist die Philosophie der Gaststätte sich ganz und gar der Region zu verschreiben. Das gesamte Anwesen kann auch exklusiv gemietet werden. Öffnungszeiten sind jeweils von Dienstag bis Samstag von 11.00 Uhr bis 21.00 Uhr, am Sonntag bereits von 08.00 Uhr bis 19.00 Uhr und am Montag ist ausschließlich der Biergarten geöffnet. Von Neujahr bis Ostern bleibt Maria Ruh geschlossen.

 

Romantik Hotel Schloss Rheinfels

Das ROMANTIK Hotel Schloss Rheinfels ist ein inhabergeführtes Vier-Sterne-Superior-Hotel. Seine exponierte Lage auf einer Anhöhe in St. Goar am Rhein – mit direktem Blick auf den Loreleyfelsen, sowie seine perfekte Integration in Teile der historischen Burg Rheinfels machen es zu einer der ersten Adressen in der Region des „UNESCO-Welterbe Oberes Mittelrheintal“. Das besondere Mittelalter-Flair wird durch erlesene Antiquitäten, Gemälde sowie edle Details unterstrichen. Alle 64 Zimmer verschiedener Kategorien, darunter vier Suiten, sowie die vier Appartements sind stilvoll und individuell eingerichtet. Neben dem Restaurant „Auf Scharffeneck“ mit Wintergarten und Galerie, dem Fine-Dining-Restaurant „Silcher Stuben“, der Burgschänke „Zum Landgrafen“ mit Panorama-Terrasse und Piacetto-Lounge sowie der Erlebniskneipe „De Backes“ verfügt das Romantik Hotel Schloss Rheinfels auch über die Bibliothek „Kanonenzimmer“. Zudem steht Gästen auch das nahegelegene Ausflugslokal und Waldchalet „Maria Ruh“ mit Biergarten, Terrasse und eigener Kaffee-Rösterei zur Verfügung. Für Veranstaltungen jeglicher Art, privat wie geschäftlich, gibt es verschiedene Banketträume, für große Events Europas größten freistehenden Gewölbekeller. Hinzu kommt die angeschlossene Villa Rheinfels mit fünf technisch modern ausgestatteten Räumen für Tagungen, Meetings, Seminare und Konferenzen. Ruhe und Entspannung finden die Gäste im Wellnessbereich „AusZeit“, für sportliche Aktivitäten steht der Fitnessbereich „Folterkammer“ zur Verfügung. Mehr als 200 kostenfreie Parkplätze befinden sich direkt vor dem Hotel.

Welterbe Geschichten

Alle Artikel vom:

Neuer Kommentar zu “Maria Ruh geht in die zweite Runde”

Danke, für Ihren Kommentar: