Dehoga Umweltcheck in Silber für das Weinhotel Landsknecht

21 Mai, 2012 Kommentieren? von

Das wir auf Anhieb mit unserem Betrieb die Zertifizierung in Silber erreicht haben war für mich mehr als nur zufriedenstellend, ist es doch der Beweis, dass unsere Investitionen in Sachen Energieeinsparung als auch die Leitfäden dazu, die wir erarbeit haben greifen.

Ich bin meinem Team sehr dankbar, dass sie die Strategie so konsequent umsetzen und verfolgen.

Bewertet wurde der Energieverbrauch, die Müllmenge je Übernachtung, der Wasserverbrauch, die Anzahl der Produkte, die aus dem regionalen Umfeld stammen und die Fair gehandelten Produkte.

Das ausfüllen der Fragebögen als auch das Zusammenstellen der Informationen war schon ein wenig kniffelig.
Anfangs hatte ich „Fair gehandelte Produkte“ gleich gesetzt mit „Fairtrade“. Tatsächlich ist „Fairtrade“ nur eine Marke von vielen. Es gibt noch eine ganze Reihe anderer Gütezeichen bzw. Zertifizierungen, die Fair gehandelte Produkte bescheinigen.

Ich sehe die Auszeichnung für uns als Ansporn und Ermutigung auf unserem Weg weiterzugehen

Besonders stolz bin ich auf unsere Müllbilanz.  Für das Siegel in Gold gilt ein Grenzwert von 10l Müll je Übernachtungen. Wir liegen mit unserem kleinen Hotel dank intensiver Mülltrennung bei 3,1 Liter je Übernachtung.

Ein Aspekt, der einen hohen Stellenwert für uns hat sind die regionalen Produkte. Wir leben in und von dieser Region und da ist für uns absolut natürlich die Produkte zu verwenden. Ob es der Wein aus unserem Familienweingut, das Obst unserer Streuobstwiesen oder der Honig aus Werlau ist, wir sind von der guten Qualität unserer einheimischen Produkte überzeugt.

Auswertung Weinhotel Landsknecht

Urkunde Weinhotel Landsknecht

 

Weinhotel Landsknecht Urkunde Dehoga Umweltcheck in Silber

Martina Lorenz mit der Urkunde Dehoga Umweltcheck in Silber für das Weinhotel Landsknecht

 

Flairhotel Landesknecht, Welterbe Geschichten

Alle Artikel vom:

Neuer Kommentar zu “Dehoga Umweltcheck in Silber für das Weinhotel Landsknecht”

Danke, für Ihren Kommentar: